Battle the beach 2019 Hübener Janda
Crossfit

Das erste internationale Event im Team bei Battle the Beach 2019 – Teil 1

Von der Qualifikation für Battle the Beach bis zum Finale habe ich dir meine Eindrücke, Erfahrungen und Momente festgehalten.

Vorab zu sagen ist, dass es für mich eine große Ehre ist, dass mich unser Box Owner Thomas Hübener (Tommy) gefragt hat, ob ich mit ihm beim Battle the Beach 2019 teilnehmen möchte. Wie ihr wisst, mache ich CrossFit seit November 2018, also ein knappes halbes Jahr zum Zeitpunkt der Qualifizierung.
Unsere Anmeldung war in der Division Team M+F RX, das bedeutet, dass ich alle Movements und schwere der Gewichtsangaben drauf haben muss! 
Somit wurde ordentlich an den Schwächen gearbeitet. Das Ergebnis, ob sich das gelohnt hat, erfährst du in den kommenden Zeilen. 

Die Qualifizierungs Workouts für’s Finale

Insgesamt drei Workouts die zu leisten waren. Diese mussten aufgenommen und veröffentlicht werden, damit eine Überprüfung der Verantwortlichen auf Richtigkeit und Vollständigkeit erfolgen konnte. 

In unserer Division hatten sich 63 Team angemeldet. Jedes der Teams hat seine Ergebnisse (Scores) eingetragen und durch ein Leaderboard konnte man vergleichen und bis zu einem bestimmten Tag x die Workouts wiederholen, um sich zu verbessern und neu hochladen. 

Dann kam Tag x.. 

.. und es konnten nur 24 Teams von den insgesamt 63 Teams im Finale teilnehmen. Bis zur letzten Minute war die Anspannung super hoch und alle Daumen wurden gedrückt. Am Ende war es Platz 16 & somit sind wir dabei gewesen. YES YES YES!! 🎉

16 bis 18 August 2019 das Finale in am Strand

Das Wochenende stand vor der Tür und die knapp 6 Stunden Autofahrt ebenso. Alles halb so wild, denn die Vorfreude war riesig! Jetzt zählte es und es gab auch kein zurück mehr. Das erste Mal auf internationaler Ebene vor tausenden von Menschen. Let’s go!

Tag 1 – Freitag das Lift Event unterm Leutturm

Um 15:30 Uhr war es dann soweit und das Workout wurde bekannt gegeben. Es war kein reines Lift Event wie es alle erwartet hatte, wie z.Bsp. 1 RM Snatch oder Clean&Jerk , sondern es war ein Mix aus beidem. Hier das Workout für unsere Division TEAM M+F RX:
BIG GRACE into ISBAEL

For Time TC’ 10 min
15 Clean&Jerk (M 80kg)
15 Clean&Jerk (F 50kg)
into
15 Squat Snatch (M 60kg)
15 Squat Snatch (F 40kg)

= 06:37 min!

MEGA ERGEBNIS für uns!
Die Atmosphäre einfach der Wahnsinn und die Location sowieso. Direkte in Warnemünde unterm Leuchtturm zu stehen. Rund herum die Menschen die dich anfeuern und Stimmung machen ohne Ende. Adrenalin bis in die letzten Haarspitzen genauso wie die Anspannung.

Es ging darum so schnell wie möglich durch das Workout zu kommen aber irgendwie war es auch schade, dass es so schnell vorbei war.
Unglaublich beeindruckend zu sehen wie die andern Athleten performen.
Der Schnellste Athlet bei den Männern war Hendrick Senf mit 2:04 min!! Beeindruckend.

Somit war Tag 1 und das erste Workout beendet. Auch wenn es nicht viel war an dem Tag an Sport, trotzdem hat sich der Tag sehr gezogen und ich war total geschlaucht. Die Autofahrt, die ganzen Eindrücke und Emotionen habe ich am Ende schon gemerkt.

Lass uns spannend auf Tag zwei blicken und dem außergewöhnlichen Triathlon!

2 Kommentare

  • Battle The Beach

    Hi Denise,

    wir sind zufällig über deinen Blogbeitrag gestolpert. Schöner Artikel und vielleicht bist du dies Jahr wieder erfolgreich dabei an der Ostseeküste in Mecklenburg-Vorpommern. 🙂

    Viele Grüße vom
    Battle The Beach – Team

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.